Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Faire Arbeitsbedingungen

volle Transparenz in der Produktion

ausgewählte, umweltschonende Materialien

Über SALZWASSER

SALZWASSER wurde 2019 von Lennart Henze und Jan Majora in Hamburg gegründet. Die Marke steht für langlebige und zeitlose Mode mit Fokus auf Qualität und Nachhaltigkeit. Das Sortiment umfasst T-Shirts, Sweater, Longsleeves und Strickpullover sowie stilvolle Accessoires wie Taschen, Mützen und Schals.

Die zentralen Nachhaltigkeitsversprechen

SALZWASSER hat es sich zur Mission gemacht beste Qualität mit höchster Nachhaltigkeit in den Produkten zuvereinen. Höchste Nachhaltigkeit zeigt sich in den Kleidungsstücken durch GOTS-zertifizierte Baumwolle und Transparenz im Herstellungsprozess. Auf der Website veröffentlicht Salzwasser detaillierte Informationen zu den einzelnen Schritten der Herstellung und zeigt genau, wo welche Kleidungsstücke produziert werden. Transparenz steht dabei an erster Stelle, und es wird kritisch beleuchtet, welche Teile der Wertschöpfungskette eine Belastung für die Umwelt darstellen. Zum Beispiel wird in der Färberei weiter daran gearbeitet, die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und mittelfristig erneuerbare Energien für alle Prozesse zu nutzen.

Zusätzlich haben sich die beiden Gründer auf die Fahne geschrieben, die Produkte unter fairen Bedingungen herstellen zu lassen. Durch die Zertifizierung mit dem Global Organic Textile Standard wird die gesamte Lieferkette neben den ökologischen Standards durchgängig auch auf soziale Standards geprüft. Es wird viel Wert darauf gelegt, verschiedene Unternehmen in der Wertschöpfungskette regelmäßig zu besuchen und durch eine partnerschaftliche Beziehung selbst ein Auge auf die Arbeitsbedingungen vor Ort zu haben.

Neben den hohen Standarts für die Bekleidung steht auch die Projektförderung des gleichnamigen Vereins Salzwasser e.V. im Vordergrund. Die Marke SALZWASSER spendet 1% des Umsatz um die Projekte zur Förderung des Umwelt- und Meeresschutzes voran zutreiben. In der gesamten Unternehmensmission soll stets eine glaubwürdige Kommunikation beibehalten werden und es wird sich aktiv gegen Greenwashing aussprochen.

Was sagt der Greenwashing-Check?

Die selbstkritische Haltung und Positionierung gegen Greenwashing spiegelt sich auch in den Ergebnissen des Greenwashing-Check wider. Die Versprechen zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit werden fundiert erläutert, und es bleiben keine Informationen unklar. Die Angaben zur fairen Herstellung in Europa werden spezifiziert auf die unterschiedlichen Produktionen erklärt und kritische Punkte werden herausgestellt. Bezüglich der Materialübersicht konnte der Greenwashing-Check eine Schwachstelle identifizieren, da nicht alle genutzten Materialien auf der Übersichtsseite gelistet werden. Materialien wie Polyamid und Elastan, die zu geringen Anteilen auch in vereinzelten Kleidungsstücken enthalten sind, werden nicht auf der Übersichtsseite thematisiert. Dadurch wurde ein Fehlerpunkt im Indikator “Selektive Angaben” vergeben. Bei den Gründern von SALZWASSER zeigt sich jedoch eine selbstkritische Haltung, transparent weitere Themen aufzeigen zu wollen. In den weiteren Indikatoren ließen sich keine Schwachstellen erkennen. Die Nachhaltigkeitskommunikation kann auf Basis der Ergebnisse des Greenwashing-Checks als sehr glaubwürdig bezeichnet werden und zeigt das Engagement des Teams für mehr Nachhaltigkeit in der Textilindustrie.

Der Check wurde am 05.09.2023 vorgenommen und wird jedes Jahr erneut durchgeführt.