Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Die 7 Probleme der Sneaker-Industrie

Die 7 Probleme der Sneaker-Industrie

1,4%

der weltweiten Treibhausgase entstehen durch Sneaker und andere Schuhe1 Das entspricht etwa: der 14-fachen Menge an Treibhausgasen, die alle Kühe in Deutschland auspupsen2,3,4. Oder auch der Hälfte der weltweiten Luft- und Schifffahrt zusammen5. Das ist ungewöhnlich hoch für ein Produkt, das keinen Strom verbraucht oder einen Antrieb benötigt. Mehr als zwei Drittel der Treibhausgase entstehen bei der Herstellung und Gewinnung der Materialien6,7. Der Sneaker-Boom treibt die Emissionen weiter voran.

1,4 Mrd.

Paar Sneaker werden pro Jahr verkauft8. Das sind 10 Mal mehr Sneaker als jährlich Kinder zur Welt kommen9. Noch mehr Sneaker werden weltweit in Fabriken oft unter unwürdigen Bedingungen gefertigt. Was passiert mit all den Schuhen? Das ist schwer zu sagen. Nike beispielsweise schreddert massenhaft Neuware, das haben wir bei der Sneakerjagd aufgedeckt. Andere Optionen sehen auch nicht gerade rosig aus: Destination Verbrennungsanlage oder Ausland. Weltweit landet eine LKW-Ladung pro Sekunde an Überproduktion sowie alten Textilien und Schuhen auf Mülldeponien10.

5 Paar

Schuhe wirft jeder deutsche durchschnittlich pro Jahr in den Müll11. Damit kann man das größte Containerschiff der Welt, die Ever Alot, ganze zwei mal beladen12,13. Um die 90% der weltweit ausrangierten Treter landen auf Mülldeponien14. Besonders unter der jüngeren Generation liegt die Mülltonne näher als die Schusterei: Knapp 70% der unter 30-Jährigen haben ihre Sneaker noch nie reparieren lassen. Auch, weil traditionelle Schuster:innen oft nichts mit modernen Sneakern anfangen können.15

1-3 Jahre

Sneaker werden die meisten Schuhe getragen16. Somit lebt ein Sneaker in etwa so lange wie ein Hamster17. Jede:r achte Deutsche trägt Sneaker sogar weniger als ein Jahr bevor sie im Müll landen16. Sneaker gelten somit als Wegwerfware. Die modernen Designs der Sneaker gehen auf Kosten von Qualität. Hersteller profitieren außerdem von schlechten Schuhen: Sie sind billiger in der Produktion und ein schnelleres Aus bedeutet auch, dass Konsument:innen öfter neue Schuhe kaufen müssen.

1000 Jahre

brauchen PVC und EVA mindestens zu ihrer vollständigen Zersetzung18. Das ist knapp zehn Mal so lange wie die Queen gelebt hat. Diese synthetischen Stoffe machen weltweit etwa 35% aller Schuhmaterialien aus19. Bei der Produktion kommen eine Vielzahl an Chemikalien zum Einsatz, die die Arbeiter:innen in den Fabriken krank machen. In den Ländern, in denen sie letztendlich auf Mülldeponien landen, schaden sie den Menschen: Viele leiden an Haut- und Lungenkrankheiten, an Asthma und Ekzemen.20

440.000 t

deutsche Altkleider und Schuhe landen pro Jahr in Osteuropa und Afrika21,22. Das entspricht 44 Mal dem Gewicht des Eiffelturms in Paris23. Als „Warengruppe 6309“ durchlaufen die Schuhe und Textilien eine Reihe an Lagern, Märkten und Zwischenhändler:innen24. Knapp 50% dieser Massen sind im Grunde genommen Müll und somit wertlos25. Sie schaden nicht nur der Umwelt und der menschlichen Gesundheit, sondern zerstören zudem auch die heimische Textil- und Schuhindustrie dieser Länder.

40

verschiedene Komponenten hat ein durchschnittliches Sneaker Modell26.

Das sind mehr als doppelt so viele Teile wie in einer Computermaus stecken27. All diese Komponenten werden meist mit billigem Klebstoff zusammengehalten und können nicht rückstandsfrei voneinander getrennt werden. Außerdem ist es nicht selten, dass zehn bis 15 verschiedene Materialien zum Einsatz kommen, inklusive Metalle und einer Kombination unterschiedlicher Arten von Plastik28. Das macht Recycling praktisch unmöglich.

Quellen
1    Quantis
(2018),
https://quantis.com/wp-content/uploads/2019/11/measuringfashion_globalimpactstudy_quantis_2018.pdf
2    Hannah Ritchie, Max Roser, Pablo Rosado –Our world in data (2020),
https://ourworldindata.org/greenhouse-gas-emissions
3    Gregor Veauthier – Elite Magazin (2020), 
https://www.elite-magazin.de/news/nachrichten/kuhe-konnen-nicht-fur-menschengemachten-klimawandel-verantwortlich-sein-10843.html
4    Statistisches Bundesamt DSTATIS (2022), 
https://www.destatis.de/DE/Themen/Branchen-Unternehmen/Landwirtschaft-Forstwirtschaft-Fischerei/Tiere-Tierische-Erzeugung/rinder.html
5    Research Gate (2022),
https://www.researchgate.net/profile/Gregory-Rowangould/publication/46439904_Greenhouse_Gas_Emissions_from_Aviation_and_Marine_Transportation_Mitigation_Potential_and_Policies/links/004635238960d6b410000000/Greenhouse-Gas-Emissions-from-Aviation-and-Marine-Transportation-Mitigation-Potential-and-Policies.pdf?origin=publication_detail
6    Massachusetts Institute of Technology (2013),
https://news.mit.edu/2013/footwear-carbon-footprint-0522 
7    Massachusetts Institute of Technology (2013),
https://dspace.mit.edu/bitstream/handle/1721.1/102070/Olivetti_Manufacturing-focused.pdf?sequence=1&isAllowed=y 
8    Statista (2020),
 https://de.statista.com/outlook/cmo/schuhe/sneaker/weltweit#volumen
9    United Nations– Population Division (2019),
https://ourworldindata.org/grapher/births-and-deaths-projected-to-2100
10    Lisa Panhuber, Greenpeace (2021), https://www.greenpeace.de/infomaterial/KonsumLeporello.pdf
11    EU-Recycling (2018),
https://eu-recycling.com/Archive/20594 
12    Hamburg Container, Paar Schuhe pro Container
http://www.hamburg-container.com/containerladung.html
13    Logistik Watchblog, Anzahl Container Ever A lot,
https://www.logistik-watchblog.de/unternehmen/3559-groesster-frachter-welt-ever-alot.html
14    The Guardian (2020),
https://www.theguardian.com/fashion/2020/mar/21/some-soles-last-1000-years-in-landfill-the-truth-about-the-sneaker-mountain
15   Greenpeace (2022), https://www.greenpeace.de/publikationen/220728-greenpeace-report-nachhaltigkeit-mode.pdf
16    Greenpeace (2015)
https://www.greenpeace.de/sites/default/files/publications/20151123_greenpeace_modekonsum_flyer.pdf
17    Haustierportal    https://haustier-portal.de/hamster/wie-alt-wird-ein-hamster/
18   Greenpeace (2015), https://www.greenpeace.de/sites/default/files/publications/20151123_greenpeace_modekonsum_flyer.pdf
19 The Guardian (2020),
https://www.theguardian.com/fashion/2020/mar/21/some-soles-last-1000-years-in-landfill-the-truth-about-the-sneaker-mountain
20    Interview mit Sahadat Hossain- Solid Waste Institute for Sustainability, Texas (2020,)
https://fashionista.com/2020/02/how-to-recycle-shoes-sneakers-heels
21    Chelsey Schwab, Melissa Bowman, Samantha Stringham, Julie M. Fagan (2009)
https://rucore.libraries.rutgers.edu/rutgers-lib/38349/
22    NDR (2020)
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wegwerfmode-Was-passiert-mit-Altkleidern,kleidung170.html
23    Süddeutsche Zeitung (2022)
https://www.sueddeutsche.de/wissen/umwelt-kleidung-afrika-wird-zur-muellkippe-des-westens-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220201-99-925244
24    Explore France (2022), https://www.france.fr/de/paris/artikel/eiffelturm
25    Südwind Institut (2021),
https://www.suedwind-institut.de/files/Suedwind/Publikationen/2021/Titel%20Publikationen%202021/2021-32-FS_Alte%20Schuhe.pdf
26   Changing Markets Foundation (2023), http://changingmarket.org/wp-content/uploads/2023/02TTrashion-Report-Web-Final.pdf
27    Flip, Interview mit Michael Braungart, wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts (2021),
https://letsflip.de/sneakerjagd-episode-1/
28    Flip, Interview mit Lena Beckerstellvertretende Produktionsleiterin Nager IT (2021),
https://letsflip.de/wie-ist-die-computermaus-von-nager-it/
29    The Guardian (2020),
https://www.theguardian.com/fashion/2020/mar/21/some-soles-last-1000-years-in-landfill-the-truth-about-the-sneaker-mountain

Weitere Artikel

Was bedeuten eigentlich diese Label und kann ich ihnen vertrauen?

Was bedeuten eigentlich diese Label und kann ich ihnen vertrauen?

Wer nachhaltige Kleidung kaufen möchte, begegnet ihnen ständig: Siegel, die eine umweltfreundliche oder sozialverträgliche Produktion nachweisen sollen. Allerdings unterscheiden sie sich in Schwerp...

Weiterlesen